Startseite » Fastnacht » Selbstgemacht: ‚Ms. Marvel‘-Kostüm Teil I

Selbstgemacht: ‚Ms. Marvel‘-Kostüm Teil I

Nicht mal mehr eine Woche bis Rosenmontag! Ich präsentiere stolz das Superhero-DIY. Hier könnt ihr euch anschauen, wie ihr selbst ein ‚Ms.Marvel‘-Kostüm herstellt bzw. verfolgen wie ich so zurande komme. Ich muss gestehen, dass ich keine Herzblut-Fastnachterin bin, aber dieses Jahr gehen wir alle als Superhelden :) und ich liebe Comics und Cosplay. Ich wollte ein Kostüm, bei dem ich keine Perücke brauche, Haare färben kam auch nicht infrage, also musste es eine blonde Superheldin sein. Die Wahl fiel dann auf die ziemlich unbekannte Ms. Marvel im roten Kostüm.  Heute hab ich erst richtig mit dem Nähen usw. angefangen.

Ihr braucht für ein Kostüm in Größe 36/38: 

1 roten Rollkragenbody (z.B. von Jygles)
50*140cm schwarzen Stretchsatin-Stoff 
20*150cm goldenen Stoff 
1 Paar schwarze Handschuhe
1 schwarze stinknormale Maske 
1 Paar Overknee-Stiefel

Angefangen habe ich mit der Maske – alternativ gibt es die ‚Original-Maske‚ für etwa $40 im Internet, aber das war mir dann doch etwas zu viel des Guten – meine Maske hat 1,99€ bei Karstadt gekostet :D Achtet darauf, dass die Maske groß genug ist, sie muss vor allem über die Augenbrauen gehen. Ich erkenne meine als eine Zorro-Maske. Nach gefühlten 300 gebastelten Papier-Modellen hab ich dann das, was ich am besten fand, übertragen und ausgeschnitten.

Als nächstes war der schwarze Teil des Bodies dran – nicht ohne Hilfe von Mutti zu bewältigen, leider bin ich kein Nähtalent. Ich habe den Stoff quer genommen und in die Mitte ein Loch geschnitten, quasi wie ein Poncho. Anschließend wurden die Schultern abgesteckt, mit der Nähmaschine zugenäht und die Umrisse grob mit Nahtzugabe ausgeschnitten. Der Plan ist, den Mini-Poncho auf den Body zu nähen – mehr im nächsten Teil.


Den Stern hab ich auch schon angefangen. Die Perfektionistin in mir bestand auf ein Papiermodell und eine Anfertigung mit dem Geodreieck, muss ja alles gleichmäßig sein. Der Stern ist etwa 22cm*20cm groß (ohne Nahtzugabe) und wird so eingeschnitten, dass die Nahtzugabe umgeknickt und mit Textilkleber aufgeklebt werden kann, danach will ich ihn auf den Body nähen… wenn alles klappt. 

Es lohnt sich, ein oder zwei Probe-Expemplare auszuschneiden, es klappt ja doch nie beim ersten Versuch (siehe letztes Bild).

Teil II kommt am Samstag, zeigt euch die letzten paar Handgriffe (Bein-Stoff, Zusammennähen, Stiefel anziehen ;) ) und das fertige Kostüm.

Handschuhe und Stiefel hatte ich da bzw. hab ich mir geliehen, der Rest kommt – bis auf den Body (8€ inkl. Versand) – von Karstadt und hat etwa insgesamt 20€ gekostet.

Advertisements

4 Kommentare zu “Selbstgemacht: ‚Ms. Marvel‘-Kostüm Teil I

  1. Pingback: Freitagsfund: Polli « Füchslein

  2. Pingback: Selbstgemacht: ‘Ms. Marvel’-Kostüm Teil II « Füchslein

  3. Pingback: Sneak Peak: Fastnacht 2013 | Füchslein

  4. Pingback: Sneak Peek: Fastnacht 2013 | Füchslein

Speak your mind :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s