Startseite » Theater » TOD DEM MOBY DICK!

TOD DEM MOBY DICK!

Spontane Besuche von Kulturevents sind mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch besser als die genau geplanten. So hat auch der heutige Abend in der Mensa der Rüsselsheimer Immanuel-Kant-Schule mehr als überzeugt. Die Theater-AG der IKS hat sich mit Ulrich Hubs Umsetzung ‚Ich, Moby Dick‚ von Herman Melvilles Klassiker Moby Dick eine höchst interessante Bühnenfassung des Stoffes vorgenommen. 

Die Besatzung der Pequod – Stubb (Johanna Weber), Flask (Ann-Kathrin Löser), Starbuck (Franziska Weil), Queequeg (Yessim Loos) und Pip (Franziska-Marie Phetmali Khamvongsa) – macht sich unter Führung ihres dezent durchgedrehten Kapitäns Ahab (Sophia Hubmann) auf die Jagd nach dem berühmt-berüchtigten weißen Wal Moby Dick. Begleitet werden sie durch die ‚Anderen‘ (Saskia Brabänder, Kimberly Klippel, Paul Holzhauer), die Erzähler des Stückes, die sich nicht aufs bloße Schildern der Rahmenhandlung beschränken sondern munter das Gewissen der Protagonisten beeinflussen, sie verspotten und kritisch die Vorhaben der Crew be- und verurteilen. Ismael (Marius Münzel), der eigentliche Erzähler in der Buchvorlage, tritt hier außerdem noch als die sieben Kapitäne der vorbeifahrenden Schiffe auf, die der Pequod auf ihrem Weg ums Kap der Guten Hoffnung, ums Kap Horn, um den Norwegischen Mahlstrom und um den gesamten Erdball begegnen, bis Moby Dick sich blicken lässt.

(c) Stella Lorenz

Das Bühnenbild ist im Grunde simpel, zwei Leitern, ein paar Bretter, ein Steuer und ein paar Holzstangen als Harpunen, fertig ist die Pequod. Doch was aus diesen Requisiten herausgeholt wird, ist beachtenswert. Durch die Schauspieler – Schüler der Klassen 9-13 – zum Leben erweckt, übersteht das Schiff den schwersten Sturm, die Leiter wird zum Ruderboot, die andere zu Moby Dick selbst. Mit vollstem Einsatz, Schweiß und einer Träne wird die Geschichte erzählt, angenehm beschleunigt durch die eingewobenen Dialoge zwischen den ‚Anderen‘. Gesangseinlagen, Projektionen sowie Choreographien à la STOMP lassen wirklich nichts zu wünschen übrig.

V.l.n.r.: Franziska Weil, Yessim Loos, Franziska-Marie Phetmali Khamvongsa, Ann-Kathrin Löser, Johanna Weber, Sophia Hubmann
(c) Stella Lorenz

Jeder der Charaktere erhält durch seinen Darsteller eine einzigartige Seele, sei es der poetisch-verwirrte Pip, dessen Zerissenheit von Franziska-Marie Phetmali Khamvongsa allein schon stimmlich vermittelt wird, oder Queequeg, der ganzkörpertätowierte Kannibale, dessen  yodaesquer Akzent zum Amüsement des Publikums exzellent von Yessim Franz Loos bis zur Perfektion getrieben wird. Starbuck, der Zweifelnde, und Flask, der den Gewinn des Walfangs vor Augen hat, werden eher zurückhaltender interpretiert, sind aber dennoch stets durch Aussprache und Gestik sehr präsent.

Sophia Hubmann als Kapitän Ahab
(c) Stella Lorenz

Besonders hervorzuheben sind Stubb und Ahab – Johanna Weber und Sophia Hubmann sind darstellerisch außergewöhnlich talentiert und ausdrucksvoll. Mimik und Gestik, Aussprache, Textsicherheit – bei diesen beiden stimmt wirklich alles. Stubbs unerschütterlicher Optimismus steht in starkem Kontrast zu Ahabs Wahnsinn, seiner Verbitterung, die Sophia Hubmann durch Todesblicke und extrem präsente Stimme ausdrückt; unterstützend wirkte sicher auch das grandiose Erscheinungsbild – ein gegerbter Ledermantel, ein ‚Holzbein‘ mit sehr authentischer Krücke und Kajal wie Captain Jack Sparrow. Leichte Textunsicherheiten der ‚Anderen‘ wurden professionell überspielt und überhaupt durch die Gesamtleistung des Ensembles mehr als wett gemacht. Kreativ, talentiert, witzig und überzeugend präsentierte sich die Theater-AG unter der Regie von Achim Wayschohradsky und Judith Wehrum und bot der rappelvollen Mensa einen unterhaltsamen Abend von hohem Niveau.

Morgen, am 28.4.2012 um 19 Uhr findet die zweite Vorstellung von ‚Ich, Moby Dick‘ in der Mensa der IKS (Evreuxring 25, 65428 Rüsselsheim) statt – der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Advertisements

Speak your mind :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s