Startseite » Gedanken » „Das ist Glück für mich“

„Das ist Glück für mich“

Heute war ein wundersamer Tag – in mehrfacher Hinsicht. Ich hab eine Jobzusage bekommen, mein erster richtiger Job! Und dann hatte ich zwei ganz berührende Gespräche in öffentlichen Verkehrsmitteln.

In der Straßenbahn habe ich eine Dame getroffen, die mir erzählte, dass sie 35 Jahre lang Straßenbahnfahrerin war und es ihr so viel Spaß gemacht hat, dass sie eigentlich nicht aufhören wollte zu arbeiten. Sie war eine der ersten FahrerInnen in Frankfurt und darauf war sie sehr stolz – das hat man gesehen! Nachdem wir uns kurz darüber unterhalten hatten, seufzte sie und sagte: „Dass ich mich mit einer jungen Frau wie Ihnen hier unterhalten kann – dass es noch Leute gibt, die sich in der Bahn wirklich unterhalten und sich nicht ignorieren – das ist Glück für mich.“ Als ich aussteigen musste, verabschiedete sie sich und sagte: „Vielen Dank für das tolle Gespräch – ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Arbeit, und dass sie immer glücklich dabei sind!“

Die andere Begegnung war ein paar Stunden später in der S-Bahn: ich saß neben einem Mann, der sich mit seinem Bekannten auf türkisch unterhielt. Ich hatte meinen Rucksack auf dem Schoß, plötzlich unterbrachen die beiden ihr Gespräch und der Mann fragte mich, ob ich den Rucksack nicht auf den freien Sitzplatz mir gegenüber, neben seinen Freund, stellen wollte, das sei doch viel bequemer zum Sitzen. Wenig später – ich war an meinem Handy zugange – sprach er mich noch mal an: „Es ist doch schade – sehen Sie sich um! Alle sitzen an ihrem Handy. Niemand unterhält sich mehr miteinander.“ Ich erwiderte dass ich  normalerweise wirklich nicht oft an meinem Handy sei, aber eben allein unterwegs, und niemanden dabeihabe, mit dem ich reden könnte. – „Aber Sie können doch mit uns reden!“, sagte der Mann. „Ich kann aber doch kein Türkisch“, sagte ich naiv-dämlich, wie mir das oft in solchen Situationen passiert. „Sie können Deutsch, Englisch, Russisch mit uns sprechen, was Sie wollen!“. Daraus entstand ein wunderbares Gespräch über die Überbewertung von Smartphones, den Wert von persönlichen Gesprächen und die Wertschätzung, die daraus entsteht.

Das alles hat mich so sehr berührt, dass ich es hier teilen wollte. Es geht nicht darum, dass ich Smartphones doof finde – aber ich finde, man sollte sich mehr mit seinen Mitmenschen beschäftigen. Es lohnt sich.

Advertisements

28 Kommentare zu “„Das ist Glück für mich“

  1. Hallo Rotkehlchen,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Job! Das ist eine tolle Nachricht!
    Diese wundersamen ÖPNV-Gespräche…. Merkwürdig, wie sehr die einen berühren können, nicht wahr? Dabei ist das sooo spannend! Ich war letztes Jahr in Belgien und auf der Rückfahrt (eine Odyssee!) habe ich mich mit ganz verschiedenen Menschen – aus Belgien, aus der Ukraine – unterhalten. Die Stunden gingen viel schneller rum und haben richitg viel Spaß gemacht.
    Aber ertappst du dich auch dabei, dass du oft denkst „So ein Gespräch jetzt hier wäre doch lustig“, du aber wartest, dass der andere dich anspricht und nicht selber anfängst zu quatschen? Manchmal ertappe ich mich dabei und dann ist es oft zu spät.

    Liebste Grüße
    Julia

    • Danke dir :)
      Ja, seltsam, nicht? Man muss öfter reisen – und mutiger sein! Klar hat man immer Angst, dass die andere Person ganz grummelig ist und einsiblig antwortet – aber it’s so worth it! Ich nehm mir das jetzt mal vor, offener zu sein für so was.
      Liebste Grüße,
      Stella

  2. „Das ist Glück für mich“ welche eine wunderschöne Aussage der Dame :-)

    Ich gestehe, dass ich in öffentlichen Verkehrsmitteln keine Gespräche möchte, sondern einfach nur in Ruhe abschalten ;-)
    Und herzlichen Glückwunsch zum neuen Job (:

    • Danke danke!
      Ich kann das schon nachvollziehen, bei mir kommt’s ganz auf die Tageszeit an ;) Morgens um 8 ist glaube ich auch die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass die Leute reden wollen, Smartphones hin oder her :D

  3. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Job!!! Möge er dich erfüllen und dir Spaß machen! Liebe Grüße, Nadja

  4. So schöne Gespräche hat man wirklich nicht oft im Leben. :) Irgendwie bin ich oft nur von jammernden Mitmenschen umgeben. Zugegeben- Ich jammer auch manchmal gern auf hohem Niveau aber sowas bringt einen dann doch immer wieder auf den Boden und zum wesentlichen zurück.
    Ich wünsche dir viel Erfolg in deinem neuen Job.

  5. ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, welches thema mich am meisten anspricht in deinem post:
    dein neuer job (glückwunsch!!!!), denn ich selbst habe gerade einen neuanfang begonnen…
    die dame, die 35 jahre im selben job gearbeitet hat und GLÜCKLICH war damit (35.. moment… nochmal: fünfunddreissig!!!!)
    oder der herr, der es schade um den persönlichen kontakt findet, (liegt es an der smartphone generation??) der immer weiter verloren geht.

    ich glaube über solche themen könnte man stundenlang sprechen und immer wieder neue ansätze zu einem persönlichen austausch finden. meistens hat man keine zeit hierzu… die nächste bahn kommt, man ist in zeitnot oder man muss aussteigen..

    hach, philosophisch ;-)
    aber: sehr schön! ich mag diesen post. er regt zum nachdenken an und man fragt sich irgendwie zwangsläufig: bin ich glücklich mit meinem job? sollte ich mal wieder jemanden besuchen, ganz spontan um mit ihm über die (ganz alltäglichen) dinge des lebens sprechen?

    gehab dich wohl & einen glücklichen donnerstag wünsche ich dir :-)
    lg, jana.

    • So, jetzt komme ich endlich mal dazu, deinem wunderbaren und langen Kommentar gerecht zu werden und ausführlich zu antworten.

      Erst einmal danke für’s Lesen, das freut mich wirklich, wenn ich dich damit erreicht habe und etwas in dir bewegt habe mit dem Post :) Dir natürlich auch einen super Einstieg in den neuen Job, ich wette, es wird eine großartige Zeit. Dass man Spaß an seiner Arbeit hat, ist heute ja so nebensächlich geworden. Alle gucken nur noch aufs Geld. Klar muss man über die Runden kommen, aber ich glaube, die Freude an der Arbeit ist so viel mehr wert.

      Man sollte sich viel mehr Zeit nehmen für’s Reisen. So viele interessante Geschichten, die auf einen warten…

      Dir ein ganz tolles Wochenende! :)

  6. Wer weiß ob du das liest… bist du an diesem regnerischen Morgen mit dem Fahrrad in der S-Bahn auf den weg nach Frankfurt geswesen? :)

Speak your mind :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s