Startseite » Gedanken » Freitagsjammerei: Ich hab die Mandeln schön

Freitagsjammerei: Ich hab die Mandeln schön

…bzw. ich hab sie nicht mehr, das ist jedenfalls das schöne daran. Der Rest drumherum ist so mittel, wie man sich denken kann. Seit Dienstag bin ich im Krankenhaus und wurde mittels Coblations-Technik operiert – da wird, entgegen der gängigen Methoden, mit einer Einmalsonde ein Plasmafeld erzeugt, das die Molekularstrukturen des Gewebes auflöst und das ist offenbar viel schonender und im Nachhinein schmerzloser als die Dinger mit 400°C Laser oder etwa kalt rausgeschabt zu bekommen.

Dass die Nachblutungsgefahr genauso hoch ist, hab ich jedenfalls gleich gemerkt – am Nachmittag der OP [Schmerz: 1-2 auf einer Skala 1-10] fing die Wunde an zu bluten. Gleich mal schön eine Nierenschale voll, ein guter halber Liter. Genäht wurde nicht, es hörte dann nach Gerinnungsinfusion irgendwann wieder auf. Schön war das nicht.

An Tag 2 [Schmerz: 2-3] konnte ich dann glücklicherweise direkt was richtiges essen, um die Wundbeläge (yummy) dünn zu halten. Aber dann kam nachmittags die Übelkeit (vermutlich vom geschluckten Blut) und sie ging nicht weg bis zum nächsten Morgen. Die Schmerzen hielten sich da auch noch in Grenzen.

Tag 3 [Schmerz: 3] verlief soweit dann in Ordnung, Essen ging prima, nachts nahmen die Schmerzen dann doch ziemlich zu. Aufgrund der Übelkeit hat man mich mit Voltaren und Valoron verschont, ich nehme jetzt Ibuprofen 600, was aber die Schmerzen nicht ganz so gut unterdrückt. Es ist alles zum aushalten [Schmerz: nachts 5-6, morgens 6, kurz danach wieder 4], denke ich – nach den zig Mandelentzündungen vorher.

Heute, am 4. Tag geht’s mir ganz gut [Schmerz: 4]. Kein Fieber, Schmerzen sind da, essen kann ich. Ein wenig flau im Magen, aber ich glaube, das ist normal bei der Schmerzmitteldosis. Am Sonntag darf ich voraussichtlich heim, mir graut es nur vor weiteren Nachblutungen, wenn die Beläge runterkommen.

Habt ihr eure Mandeln noch? Meine waren groß und eklig und ich durfte sie mir nicht mal anschauen :( Ich bin dankbar für jede Art von Mandel-Story, ob mit oder ohne OP.

Advertisements

9 Kommentare zu “Freitagsjammerei: Ich hab die Mandeln schön

  1. Ich habe sie noch und beneide Dich darum, dass Du sie jetzt los bist, die blöden dicken Dinger! Meine sind die Mandel-Oberzicken vor dem Herrn und bei jedem Anflug einer Erkältung plustern sie sich auf wie räudige Stadttauben und erinnern mich schmerzlich an ihr Dasein!
    Ich wünsche Dir schnelle Genesung, damit Du bald wieder Knäckebrot und Kartoffelchips essen kannst.
    Die NRS hast Du übrigens schön erklärt. Toll, wenn sowas im Alltag auch genutzt wird! :-)
    LG

  2. Ja, mich hat es auch viel Überwindung gekostet, den Schritt zu wagen. Vor zwei Jahren hieß es schon mal, machen Sie endlich die OP. Ich dachte, ach… nöö… und dann hatte ich tatsächlich zwei Jahre Ruhe, bis vor ein paar Wochen. Volles Rohr Streptokokken-Angina, mit 39,6 Grad Fieber und Antibiotika, plus Rückfall, also insgesamt 3 Wochen krank gewesen. Keine schöne Zeit, direkt danach hab ich den HNO-Termin gehabt und auch den OP-Termin festgelegt. In den drei Wochen bis zur OP dann noch ne Erkältung mitgenommen, wo die Halsschmerzen auch schon mal viel länger als gewöhnlich angehalten haben.. denke, es war das richtige. Der Arzt sagte auch, die Dinger wären so vernarbt und groß gewesen, quasi Zeitbomben.

    Sehr schön ist vor allem deine Beschreibung der Mandeln als räudige Stadttauben :D Wunderbar. Also – klar ist das irgendwie scheiße, drei Wochen rumzuliegen und arbeitsunfähig zu sein, aber ich glaube, es kann echt nur besser werden.

    PS: Knäckebrot geht tatsächlich schon! Und Zwieback und Brezelchen auch und sowas. Kleine Erfolge ;)

  3. Gute Besserung, kann mich Zitronentarte nur anschließen: wär froh, meine endlich loszuwerden. Aber keine Entzündung war bislang genug, um mich ins Krankenhaus zu schicken … Qualität nicht ausreichend, Quantität aus meiner Sicht allemal ;-) liebe Grüße von Doris

    • Dankesehr ;) Ach, es ist auch wieder unterschiedlich von HNO zu HNO. Im Endeffekt sieht man es dann wirklich nur bei der OP. Und die Patientenvorgeschichte ist auch wichtig. Diese Regel von wegen 7x im Jahr, 5 x in 2 Jahren oder 3x in 3 Jahren ist quatsch – mein HNO sagte, wenn man nur dann die MAndeln rausnehmen würde, würden sie nie operieren.

  4. Hallo! Ich hab mir meine vor vier Jahren rausnehmen lassen, nach neun Monaten Dauerentzündung. Sei nur vorsichtig, wenn du wieder zu Hause bist. Ich hatte, glaub ich, ab dem sechsten Tag plötzlich überhaupt keine Schmerzen mehr, und bin auf die überhebliche Idee gekommen, meinen Balkon neu zu bepflanzen, dass hat dann vermutlich, aufgrund der Überanstrengung, zu Nachblutungen geführt. Ganz schön fies…insbesondere, wenn man morgens in völliger Panik den Krankenwagen selbst rufen muss. War aber zum Schluss nicht sooo schlimm und ist von allein abgeklungen.
    Also weiterhin schön ausruhen und gute Besserung!
    Lieben Gruß
    Mel

    • Hej Mel,

      danke für deine Erfahrungen, ja diese fiesen Nachblutungen :( Ich bin jetzt gestern bei 28 Tagen angekommen, die Beläge sind runter – ich schätze, es kommt jetzt nichts mehr, war auch gestern zum ersten Mal wieder im Sport.

      War das bei dir auch so, dass du noch länger so ein Spannen im Rachen hattest? Vor allem morgens beim aufwachen. Ich denke, das liegt vielleicht an den Narben, manchmal hab ich aber doch ein bisschen Paranoia. Ist ein bisschen wie ein Fremdkörpergefühl ganz hinten. Eventuell geh ich auch noch mal zum HNO.

      Liebe Grüße,
      rotkehlchen

      • Leider hab ich das Spannen manchmal heute noch. War damals auch nochmal deswegen beim HNO und er sagte es saehe alles wunderschoen aus. Ich denke das liegt morgens bestimmt haeufiger daran, dass man mit offenen Mund geschlafen hat ;)

      • Hab nie wirklich viele erkaeltungen gehabt und hab auch jetzt nur eine pro jahr. Die Angst, dass sich alles dann sofort auf die Stimmbaender legt, weil die Mandeln weg sind, hat sich aber nie bestaetigt.

Speak your mind :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s